Referenzprojekt

Ein in Automobilen verbauter Sensor, welcher zwei physikalische Größen umwandelt, wird von einem unserer Kunden automatisiert verbaut und anschließend auf Funktion überprüft. Die physikalischen Größen wandelt der Sensor in Analogsignale um und gibt diese auf einem Kanal zeitversetzt aus, wodurch eine sensorsynchrone Auswertung des Analogsignals in Echtzeit notwendig wurde. Da der Kunde eine externe Messeinheit für die Verarbeitung bevorzugt, wurden wir für die komplette Entwicklung und Umsetzung beauftragt und lieferten die Module als Kleinserie aus.

Auftragsumfang:

  • Entwicklung der Hardware
  • Entwicklung der Firmware für die Auswerteeinheit
  • Bestückung und Inbetriebnahme der Prototypen
  • Aufbau und Inbetriebnahme der Serienmodule in industrietauglichem Gehäuse

Funktionsumfang der Messeinheit:

Software:

  • zyklisches Auslesen des Sensorsignals
  • Synchronisierung auf Synchronisierungsflanke des Sensors
  • Zuordnung der Messwerte zur jeweiligen physikalischen Größe
  • statistisches Auswerten der Messwerte (bilden des arithmetischen Mittel, finden von minimum und maximum)
  • Serielle Kommunikation nach Kundenvorgaben zur Auswertung auf übergeordneter Steuerung

Hardware:

  • Aufbereiten der Betriebsspannung zur Versorgung des internen Mikrocontroller und des Sensors
  • Anschlussbuchsen für primären und sekundären Sensor
  • Anschlussbuchse für uplink zur Sensorüberprüfung mit externen Messgeräten
  • Serielle RS232 Schnittstelle
  • Ausführung komplett geschützt vor Kurzschluss, Verpolung und ESD

INFOS ZUM LEISTUNGSSPEKTRUM